Das speziell für den Profi-Fußball organisierte Ticketing-Event war ein Erfolg!

Geschrieben von

Ende 2019 trafen sich die E-Commerce-Manager von Feyenoord, Ajax, Sparta, FC Utrecht und Excelsior im Stadion des FC Utrecht, um über die Herausforderungen und Entwicklungen rund um E-Commerce und Online-Ticketverkauf zu diskutieren. Das Treffen wurde von Tymes4 (Teil von Ormer ICT) in Zusammenarbeit mit dem Zahlungsanbieter Buckaroo organisiert.

Zukünftige Entwicklungen im Ticketing-Bereich
Ein Aspekt, mit dem sich alle Fußballvereine beschäftigen, sind die Lösungen für den Verkauf gefälschter Tickets. Wie kann ein Fußballverein einen Wiederverkaufskanal innerhalb seiner eigenen Ticketing-Umgebung einrichten? Einige Vereine, darunter Feyenoord, untersuchten die Möglichkeiten der dynamischen Preisgestaltung bzw. die Möglichkeit, die Ticketpreise je nach Beliebtheit anzupassen. Auf diese Weise können Spiele, die weniger Besucher anziehen, durch eine Senkung des Ticketpreises zugänglicher gemacht werden. Ein Spiel wie Feyenoord gegen Ajax wird das Stadion garantiert füllen, aber andere Spiele sind weniger beliebt. Und das ist eine doppelte Verschwendung, denn ein leerer Sitzplatz kostet Geld. Außerdem führt ein volles Stadion zu positiven Leistungen der Mannschaft. Man denke nur an den sentimentalen Unterschied, ob ein paar hundert Menschen die Mannschaft anfeuern oder ein paar tausend.

Ticketing-Plattform
Die Ticketing-Plattform Tymes4 konzentriert sich speziell auf die Herausforderungen von Profifußball-Organisationen und arbeitet mit dem Zahlungsanbieter Buckaroo zusammen. Folkert de Pundert, verantwortlich für die Ticketing-Plattform Tymes4 bei Ormer ICT: „Tymes4 ist eine hochmoderne Plattform, die gebaut wurde, um alle Anforderungen von professionellen Fußballorganisationen zu erfüllen. Benutzerfreundlichkeit für den Fan, verbesserte kommerzielle Möglichkeiten und eine effiziente Abwicklung der Ticketing-Aktivitäten standen bei der Entwicklung im Vordergrund.“

Bezahlen an den Verein
Alexander van Leeuwen, Account Manager bei Buckaroo: „Der Buckaroo Smart Checkout berücksichtigt das Bezahlerlebnis der Fans. Die Fans wollen an ihren Verein zahlen, nicht an einen fremden Fonds, den sie nicht kennen. Der Name auf der Abrechnung, das Erscheinungsbild der Kassenseite und die Zahlungseinstellungen sind auf den Verein abgestimmt. Es ist auch möglich, von einem eigenen Domainnamen aus zu bezahlen; statt checkout.buckaroo.nl sieht der Fan nun den Namen des Fußballvereins in der URL.“

Personalisieren
Lennard van Eijsden, Ticketing Team Leader bei Feyenoord Rotterdam NV: „Die gut durchdachte Verknüpfung zwischen Tymes4 und Buckaroo sorgt dafür, dass sowohl die Fans als auch die Mitarbeiter im Backoffice Einblick in alles haben, was mit Zahlungen zu tun hat. Wir können jetzt den Einzugszeitpunkt selbst bestimmen, eine Zahlungsaufforderung versenden und die Kassenseite personalisieren.“

Über Tymes4 und Buckaroo
Tymes4 und Buckaroo sind stolze Partner in den Bereichen Ticketing, E-Commerce und Zahlungen im Profifußball. Die Software ist über eine API verknüpft, sodass Kunden von Tymes4 von den Zahlungsdiensten von Buckaroo unterstützt werden können. Dadurch bleibt das Einkaufserlebnis bei der Bestellung von Tickets oder Dauerkarten nah am Fußballverein, ohne externe Bildschirme von Drittanbietern.


Kontakt

Interessiert an einer Zusammenarbeit?

Möchten Sie mehr über unsere hochmoderne Ticketing-Plattform erfahren, dann würde ich mich gerne mit Ihnen in Verbindung setzen! Auch wenn Sie als Lieferant in das Ökosystem eines Fußballvereins eingebunden sind, würde ich mich gerne mit Ihnen treffen und austauschen.